Weihnachtsgottesdienst

Unser Weihnachtsgottesdienst

„Mache dich auf und werde Licht.“

Am 18. Dezember fand wieder unser traditioneller Adventsgottesdienst statt - diesmal stand dieser unter dem Thema "Licht und Dunkelheit".

Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen hatten den Gottesdienst lange vorbereitet und Pfarrer Schulte konnte alle Kinder unser Schule, Lehrerinnen und Lehrer sowie zahlreiche Eltern und Verwandte in der St. Johanneskirche begrüßen.

„Mache dich auf und werde Licht.“

Dieser kurze Bibelvers stammt aus dem Buch des Propheten Jesaja – und stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Selber zum Licht werden - darum geht es im Advent. "Oft ist das einfacher, als man denkt", sagte Pfarrer Schulte.

Die Kinder zeigten in einem Kurzspiel, wie man z.B. für Mitschüler ein Licht werden kann. Ob man nun mit jemandem spielt, der gerade allein auf dem Schulhof steht, bei schwierigen Aufgaben hilft, oder jemanden begleitet, dem es sehr schwer fällt, sich zu entschuldigen.

"Wer diese Aufmerksamkeit dem Nächsten gegenüber in der oft kurzatmigen Vorweihnachtszeit nicht aus den Augen verliert, verbreitet ein Licht um sich herum", so fasste es Pfarrer Schulte zusammen.

Anderen ein Licht sein

"Aber der Advent wäre gerade nicht der Advent, wenn wir nicht auch auf andere zugehen", so Pfarrer Schulte. Genau gesagt: "Auf das Kind zugehen, das im Stall von Bethlehem zur Welt kommt."

Im Krippenspiel waren zunächst drei gefährliche Räuber unterwegs, die ihre Mitmenschen in Angst und Schrecken versetzen - am Ende aber dem Jesuskind begegnen und sich eines Besseren besinnen und davon ablassen.

Treffend dazu sangen die Kinder: „Ein Wunder, ein Wunder, ein Wunder ist gescheh’n - von den drei Räubern ward keiner mehr gesehen.“

Pfarrer Schulte formulierte es am Ende des Gottesdienstes so: "Alles, was wir an Licht leuchten lassen, alles, was wir anderen geben an Güte, an Liebe, an Verständnis und Zuwendung, alles das hat seinen Ursprung in Gott - und umgekehrt. Da, wo wir anderen das Leben hell machen, haben wir Anteil an seinem Licht, geben ihm Raum, geben ihm eine Herberge sozusagen, geben wir etwas weiter von Gottes Licht."

Damit anderen geholfen wird - sammelten unserer Schülerinnen und Schüler Spenden in Höhe von 450 Euro, die sie nun voller Stolz an die „Aktion Lichtblicke“ übergeben können.

Die Eindrücke dieses Gottesdienstes werden uns ganz sicher durch die restliche Adventszeit begleiten.

Solisten Gesang:
Maximilian
Justin
Lena

  • Begrüßung
    Pfarrer Schulte und Janne
  • Anderen ein Licht sein
  • Die gefährlichen Räuber
    bringen Schrecken
  • Die Solisten
    Maximilian, Lena und Justin
  • Die Räuber
    besinnen sich
  • ... legen die Waffen nieder
  • "Aktion Lichtblicke"
    Unsere Spende verbreitet ein Licht